22. – 24. Feb. – Solidarische Ökonomie KONGRESS – Programm

 

SolOek_Kong_2013_mit_zusatztext_und_hintergrund

Hier das spannende Programm, erst im Überblick, dann mit den zahlreichen Einzelveranstaltungen –

die StadtFruchtWien präsentiert sich am Sonntag, (24. 2.) um 11 Uhr

Mehr über anmelden, mitfahren, mithelfen, Schlafplätze, usw.: http://solidarische-oekonomie.at/

Vorbesprechungstreffen für alle, die am Kongress mitarbeiten wollen: Fr, 15. 2. 2013, 13.00 Uhr

Ort: In den Räumen der Grünen Bildungswerkstatt, Esterhazygasse 21, 1060 Wien

 

Kongress-Programm / Congress Program                      IMG_9885

Diese Zeiteinteilung wird sich die naechsten Tage vielleicht noch minimal veraendern, stimmt aber im großen und ganzen.

This schedule will maybe change a little bit during the next days, but it will mainly be contained

FRIDAY SATURDAY SUNDAY
Frühstück 09:00 – 10:00 Frühstück 09:00 – 11:00
Ankommen und Anmelden 
11:00 – 14:00
Reflexions- & Vernetzungs-Open-Space /
Parallel-veranstaltungen
SA, 10:00 – 11:30
Parallel-veranstaltungen
SU, 11:00 – 12:30
Parallel-veranstaltungen
SA, 12:00 – 13:30
Reflexions- & Vernetzungs-Open-Space 
13.00 – 15.00
Eröffnungsplenum 
14:00 – 15:30
Pause 
13.30 – 16.00

weiter Plaudern
& gemeinsames Aufräumen

Parallel-veranstaltungen
FR, 16:00 – 17:30
Parallel-veranstaltungen
FR, 16:00 – 19:30
Parallel-veranstaltungen
SA, 16:00 – 17:30
Parallel-veranstaltungen
SA, 16:00 – 19:30
Parallel-veranstaltungen
FR, 18:00 – 19:30
Parallel-veranstaltungen
SA, 18:00 – 19:30
Abendprogramm
FR, 21:00 – open end
Abendprogramm
SA, 21:00 – open end

22:00 Konzert der Band ‚Candor‘ im TÜWI

 


 

FR, 16:00 – 17:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
„Autonom, kreativ, solidarisch“ – Solidarökonomie als Grundlage der „Nueva Civilización“ „Autonomous, creative, solidary“ – solidarity economy as the basis for the „Nueva Civilización“ Die Vision der „Nueva Civilización“ stellt einerseits einen Gegenentwurf zur neoliberalen Globalisierung dar, geht aber andererseits bewusst über Systemkritik hinaus. Sie stellt einen Impuls für einen […]
Alternative und solidarische Ökonomien von den 1970er Jahren bis heute Alternative and solidarity economy from the 1970s until today   Schon immer gab es Versuche, anders zu leben, zu arbeiten oder zu wohnen, als es im gesellschaftlichen Mainstream üblich war. Nach 1968 entstand in Westdeutschland und Westberlin eine Alternativenbewegung, […]
Auf der Suche nach einer neuen Wirtschaftsordnung – „Social Entrepreneurship“ als neue Hegemonie? Searching for a new economic order – „Social entrepreneurship“ as the new hegemony? Impulsreferat: Die Kritik am neoliberalen Wirtschaftssystem wird immer lauter. Vorstöße zur Etablierung einer neuen, nachhaltigeren Wirtschaftsordnung kommen nicht nur aus der Bewegung der solidarischen […]
Das zivilgesellschaftliche Zukunftsbudget The civil society budget Das öffentliche Budget ist in Zahlen gegossene Politik. Wer welche Steuern zahlt und wofür das Steuergeld ausgegeben wird, bestimmt letztlich auch welche Art der Gesellschaft und Wirtschaft gefördert […]
Der genossenschaftliche Vermögenspool – Vermögenskreislauf im solidarischen Wirtschaften The cooperative pool of capital – a capital cycle in solidary economies „Wir wollen Geld nicht zu etwas machen, womit wir andere Menschen für uns arbeiten lassen sondern zu einem Werkzeug, mit dem alle Menschen gut arbeiten können.“ Geld und Vermögen, das wir […]
Einführung in die Kritik der Geldlogik Introduction to the criticism of the monetary logic SCHIENE: De-Monetarisierung. Über Geld wird zwar auch in der VWL und Politik unentwegt geredet, aber ohne sein merkwürdiges Wesen wirklich zu begreifen. In meiner Präsentation versuche ich, Geld und […]
Feedback und „Anerkennung“ – kurzer Input und Übungen Feedback and „acknowlegdement“ – brief input and exercises Leute haben miteinander zu tun, arbeiten zusammen, teilen sich so einiges, kämpfen zusammen für eine „bessere Welt“,…. Von Luft und Liebe leben? Naja, auch von Rückmeldungen – wie weiß sier* sonst, […]
Geld und Eigentum – abschaffen! … und warum das noch lange nicht reicht! Abolishing Money and Property! …and why it is not enough! SCHIENE: De-Monetarisierung. Unser Plädoyer für die Abschaffung von Geld und Eigentum basiert auf unseren Erfahrungen aus unserer widerständigen Praxis und unseren anarchistischen Vorstellungen. Es […]
Kindergrundsicherung Kindergrundsicherung bedingungslos, existenz- und teilhabesichernd, gerecht Durch die herkömmlichen Transferleistungen ist kein weiterer Rückgang der Armut zu beobachten. Die Existenz- und Teilhabesicherung […]
Kommune Niederkaufungen Vorstellung der, seit 26 Jahren gelebten Kommunerealität in Niederkaufungen bei Kassel. Zu einer weitergehenden Diskussion des Versuchs „nicht-hierarchisch“ zu leben, sei auf die (Folge-) Veranstaltung […]
Leihladen: Die Neuerfindung des gemeinsamen Nutzens Der erste Leihladen ist ein Versuch Dinge gemeinschaftlich zu nutzen. Viele Dinge werden nur selten genutzt. Teilen ist besser als Besitzen. Leila ist eine Leihplattform für Gegenstände aller Art. Damit […]
Liquid Democracy: Das piratische Modell der Basisdemokratie Liquid Democracy: The Pirate’s version of grassroots democracy Liquid Democracy ist eine Mischform aus direkter und repräsentativer Demokratie, die breitere Partizipation ermöglicht, ohne Beschlüsse zu lähmen. Durch das zentrale Konzept der Stimmdelegation kann […]
Parecon – Eine alternative Wirtschaftsvision Parecon – An alternative economic vision Parecon – Eine alternative Wirtschaftsvision   Parecon steht für Partizipatorische Ökonomie (Participatory Economics). Michael Albert und Robin Hahnel entwerfen mit diesem Konzept eine Vision für […]
Solidarische Ökonomie als Gegenstand des Globalen Lernens – Bildungsarbeit zur Förderung eines Bewusstseins für die Solidarische Ökonomie Solidarity Economy as a subject of global education – Educational activities to promote the awareness of the solidarity economy „Globales Lernen“ nennt sich ein Ansatz politischer Bildung, welcher sowohl unter Schüler_innen als auch in der Erwachsenenbildung Anwendung findet. Lernende Teilnehmer_innen werden dabei in die Lage […]
Solidarische Ökonomie der Commons – Ausweg aus dem Wachstumsgetriebe der Marktwirtschaft Solidarity Economy of the Commons – The Alternative to the Growth Imperative of Markets Andreas Exner „Wirtschaftswachstum“ schädigt Mensch und Umwelt. Es ist für Wohlstand unnötig und beeinträchtigt ihn im Norden inzwischen sogar. Doch woher kommt das Wachstum? Der Workshop […]
Zwischen Selbsthilfe und Transformation – Solidarische Ökonomie in der griechischen Krise Between self-help and transformation – Solidarity economy in the Greek crisis Seit Beginn der Krise entstehen in Griechenland fast täglich neue Projekte Solidarischer Ökonomie: selbstverwaltete Läden und Cafes, NachbarInnenschaftszentren, Gemeinschaftsgärten, Volxküchen, Umsonstläden, […]

back to top

FR, 18:00 – 19:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
CIT COLLECTIVE – Initiative für urbane Commons CIT COLLECTIVE – a cross diciplinary initiative for urban commons CIT COLLECTIVE initiiert 2011 eine Plattform für interdisziplinäre Entwicklungen um das leerstehende Gaswerk Leopoldau am Wiener Stadtrand für neue soziokulturelle Dynamiken zu öffnen; Die Initiative […]
Das bedingungslose Grundeinkommen – ein Rezept gegen die Übel des Kapitalismus? Vortrag & Diskussion: Zum Weinen sind die Kontroversen, die diese schöne Idee auslöst. Zwei Einwände werden laut: Wer soll das bezahlen? Und wer wird die Dreckarbeit machen, wenn die Menschen […]
Kartierungen Solidarischer Ökonomie – im Spannungsfeld von Open Data und informationeller Selbstbestimmung Mapping Solidarity Economy – between Open Data and Right to Privacy Es sind einige Versuche, Ressourcen solidarischer Ökonomie regional oder global zu Kartieren, bekannt. Das Verhältnis zwischen Kartierungs-Begeisterten und den erfassten Initiativen und Ressourcen ist […]
Landkonflikte und der Diskurs über das Bodeneigentum in der Moderne Land conflicts and the discourse about the ground property in the modern age Von der Zeit der beginnenden Einhegungsbewegung im späten 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart wird das Thema Eigentum an Grund und Boden heftig diskutiert. Der Begriff Land grabbing ist heute […]
Lässt sich mit solidarischer Reproduktionsökonomie das Profitsystem überwinden? Um Gemeingüter optimal privatisieren zu können, hat der Kapitalismus Produktion und Reproduktion getrennt, den Kapitalertrag vor den Arbeitsertrag gesetzt, Bedarfsweckung bei Übersättigten statt Bedarfsdeckung […]
Ordensgemeinschaften und solidarische Ökonomie Solidary Economy in Religious Orders Ordensgemeinschaften leben und wirtschaften seit vielen Jahrhunderten als Solidargemeinschaften. Der Gesamtgesellschaft steht ein großer demografischer Umbruch bevor, die Ordensgemeinschaften erleben […]
Perspektiven jenseits der Geldlogik Perspectives beyond the monetary logic SCHIENE: De-Monetarisierung. Die Krise der Geldlogik (siehe vorhergehende Veranstaltung) steht nicht nur für den Niedergang eines 395 Jahre alten Herrschaftssystems, sondern bietet auch Chancen, Keimformen […]
Soziale Gerechtigkeit als Ziel von Ökonomie Social equity as the aim of Economy
Vermag die umsonst-Bewegung die kapitalistische Marktgesellschaft aufzulösen? Can the Free World Movement dissolve capitalist market society? An immer mehr Orten entwickelt sich eine umsonst-Praxis: Umsonstläden, Open Source und CopyLeft, Internetplattformen zum Verschenken von Gegenständen und Dienstleistungen, Foodsharing, gib&nimm-Kisten, […]
Warum „Banken in die Schranken!“? Why „Banks in the Bounds!“? Motive und Ziele der Initiative „Banken in die Schranken!“ Analyse der Ist-Situation des derzeitigen Geldsystems, Vorstellung von Lösungsansätzen
Welt ohne Geld – vom Tausch zur Kooperation A World without Money – from Barter towards Cooperation Wenn Geld nicht als Tauschmittel sondern als (subjektiver) Wertmaßstab interpretiert wird, so macht auch die Verknappung zur Preistreiberei (Profitmaximierung) keinen Sinn mehr. Subjektive Maßstäbe […]
„Mit Mistgabel und Federboa – Farmer John“ THE REAL DIRT ON FARMER JOHN „Farmer John – Mit Mistgabel und Federboa“ erzählt im dokumentarischen Stil die Lebensgeschichte des Bauern John Peterson, der aus einem kleinen Familienbauernhof eine gut situiere Großfarm machte. […]

back to top

FR, 16:00 – 19:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
Direkte Demokratie von unten – Hoffnungsträger für eine Aneignung der Politik durch die Betroffen   Noch nie waren die Chancen so groß, dass in Österreich Direkte Demokratie eingeführt wird. Die österreichischen Parlamentsparteien hatten sich 2012 grundsätzlich dazu verständigt, bis zur Nationalratswahl […]
Kreative Kommunikation und systemisches Konsensieren
Lebendiges Wirtschaften – Eine Einführung in die Tiefenökologie Living Economy – Introduction to Deep Ecology Betrachten wir die Erde als lebendiges Wesen, als Mutter Erde wie alle indigenen Gemeinschaften auf der Welt, würde sich unsere Wirtschaftsweise grundlegend ändern. Mit der tiefenökologischen […]
Wege gesellschaftlicher Transformation in der politischen Arbeit von Attac Paths of social transformation in the political work of Attac Um Solidarische Ökonomie zu ermöglichen braucht es eine andere Gesellschaft – doch wie kann diese aussehen und was ist nötig um sie zu ermöglichen? Wie weit ist gesellschaftliche Transformation […]
Zwergenfreiheit: Von Formen kreativen Widerstands zur Einübung solidarischer ÖkonomieTeil I Dwarf Freedom: From forms of creative resistance to practice of Solidarity Economy Der Zwerg als Symbol „der Kleinen“ die sich listig gegen „die Großen“ wehren hat ihre Wurzeln in der „Orangen Alternative“ („Pomaranczowa Alternatywa“) im Polen der 80er Jahre. Ging es […]

 

FR, 21:00 – open end

back to top

DSC_0244

SA, 10:00 – 11:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
11. Konferenz Zivilgesellschaft: Eine Vernetzungsinitiative stellt sich vor. 11th Conference of Civil Society: Presentation of an networking initiative Die im Jahr 2006 gegründete „Initiative Zivilgesellschaft“ ist ein Versuch der Selbstorganisation  zivilgesellschaftlicher Kräfte auf allen Ebene, von praktischen Projekten bis zu theoretischen […]
Die Münchner Räterepublik Bildtonschau. Auch wenn die Räterepublik nur kurz andauerte, war sie trotzdem ein Versuch, Selbstorganisationsstrukturen der Arbeiter_innen durchzusetzen.
Die Open Source Ökonomie The Open Source Economy Open Source Ecology ist eine offene Bewegung, die die Technologien zum Aufbau einer lokalen Ökonomie in den Bereichen Fertigung, Bauwesen, Ökologische Landwirtschaft, erneuerbare Energien und Transport […]
Entwicklung von Landwirtschafts- und Lebensmittelkooperativen in Serbien Development of agricultural and food cooperatives in Serbia   In der Vojvodina, einst als Kornkammer Jugoslawiens bekannt, können sich viele Menschen die Lebensmittel nicht leisten und sind deshalb von Selbstversorgung abhängig. Ist Subsistenzlandwirtschaft […]
Food Coops als neue Konsumgenossenschaften Food Coops as new consumer cooperatives   Im österreichischen Kontext sehen viele Mitglieder von Food Coops diese im Zusammenhang mit gegenwärtigen (klein-) bäuerlichen Bewegungen und der Forderung nach Ernährungssouveränität. Die Food […]
Gesetzliche Rahmenbedingungen für eine solidarische Wirtschaftsordnung – Wirtschaftskonvent Legal Framework for a solidary economic order – ‚Wirtschaftskonvent‘ Eine solidarische Ökonomie kann „intrinsisch motiviert“ in der unternehmerischen Praxis gelebt und kultiviert werden, sie kann auch „extrinsisch motiviert“ durch geeignete gesetzliche […]
Kooperatives Spielen als konkrete Praxis solidarischen Handelns Playing cooperative as solidarity in concrete practice Eigentlich absurd: Wir wollen ein gutes Leben für alle, vertreten die Idee einer globalen Gerechtigkeit, leben Solidarität mit jenen am Rande der Gesellschaft und … spielen mit Kindern Spiele, in denen […]
let’s play together let’s play together In diesem Workshop stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Musikinstrumente zur Verfügung, mit denen sie gemeinsam experimentieren und miteinander in Kontakt kommen können. Kreativität, die sowohl […]
Persönliche Bedürfnisse und Solidarität – Ein Widerspruch? Wie wir dem/der Einzelnen den Rücken stärken können, um in der Solidarökonomie aktiv zu werden und zu bleiben? My personal needs and solidarity – a contradiction? How to bolster the individual to become and stay active in solidarity economy… Dieser Workshop stärkt euren engagierten Rücken mit Elementen aus Coaching und politischen Bildungsarbeit. Eigene Bedürfnisse und Grenzen brauchen besonders bei Menschen, die sich im gängigen System […]
Post-Kapitalistische Landwirtschaft – Auf dem Weg zur Schenkökonomie Post-Capitalist Agriculture – On it’s way to a gift economy SCHIENE: De-Monetarisierung. “Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!”Karl Marx – Kritik des Gothaer Programms Höfesterben. Agrarpolitische Desaster. Die Ökologische […]
Schulbildung und Mündigkeit – ein Widerspruch in sich? School education and responsibility – a contradiction in itself? Als ehemaliger Lehrer möchte ich durch einen Workshop führen, der sich mit der Frage auseinandersetzt, ob Schulbildung und Mündigkeit miteinander vereinbar sind. Die Teilnehmer_innen werden eingeladen, […]
Soziale Isolation reflektieren – Praxen der Kooperation erlernen – aber wie? reflect social isolation – learn practices of cooperation – but how? Wie Räume und Orte gestalten, an denen Praxen der Kooperation erlernt werden können? Wie können wir miteinander umgehen, um die Reflexion unserer kapitalistischen Sozialisation zu erleichtern und die […]
Soziokratie Dynamic Governance – Sociocracy Die Soziokratie ist ein Organisationsmodell aus Holland, das in den 1970er Jahren entwickelt wurde und eine hohe Form der innerbetrieblichen Demokratie darstellt.Die Grundsatzentscheidungen werden gemeinsam […]
Theorie der Umsonstökonomie – Kritik und Perspektiven Theory of Free Economy – Critique and Perspectives SCHIENE: De-Monetarisierung. Ob Umsonstladen, Nutzigem oder nicht-kommerzielle Landwirtschaft – das „Wirtschaften“ ohne Geld und Gegenleistung erlebte in den letzten Jahren einen gewissen Boom in alternativökonomischen […]
Was bringt Freie Kultur? What does free culture bring? Viele moderne Projekte stellen traditionelle Entwicklungsprozesse in verschiedenen Aspekten auf den Kopf. Worin liegen die Chancen und Risiken von Erscheinungen wie Wikipedia und Freier Software? Was bedeuten […]
Wirtschaft jenseits von Arbeit, Askese und Ausbeutung: Ecommony Ecommony – a world of peer production   SCHIENE: De-Monetarisierung.
WissenschafterInnen-Treffen Academic’s Meeting Ein Treffen für WissenschafterInnen, die Interesse am Austausch über diese und verwandte Fragen haben: Was ist Beziehung zwischen der Bewegung der solidarischen Ökonomie und der Wissenschaft? Was […]
WWOOF Österreich – Freiwillige HelferInnen auf biologischen Höfen WWOOF Austria – We´re welcome on organic farms WWOOF ist eine weltweite friedliche Bewegung von Freiwilligen, die auf biologischen Höfen für freie Kost und Logis mithelfen. WWOOF ist ein Austausch zwischen Stadt und Land, Jung und Alt, verschiedenen […]
„Wirtschaftsdemokratie – Formen und Beispiele notwendiger Gesellschaftsveränderung für eine Solidarische Ökonomie“ – Workshop 1 SCHIENE: Wirtschaftsdemokratie. <!– @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –> Workshop 1 Globale Definition und Ziele der Wirtschaftsdemokratie Überblick über Geschichte […]

back to top

SA, 12:00 – 13:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
„Bedingungsloses Grundeinkommen basierend auf Talenten“ „‚Unconditional Basic Income Based on Talents‘ – Financing the Economy and the Social System by means of a ‚Personal Account‘ – Everybody Will Profit, Permantently and Globally „ Es wird ein Finanzierungskonzept vorgestellt, das alle Voraussetzungen für ein dauerhaft funktionierendes System erfüllt, das von den Vorteilen und Stärken der bestehenden Wirtschaftssysteme ausgeht, […]
Anträge an die 11. Konferenz Angelegenheiten der Initiative Zivilgesellschaf (für stimmberechtigte Mitglieder)
Einschlüsse und Ausschlüsse – Wer ist eigentlich dabei und warum? Wer ist nicht dabei und woran liegt das? Wie können partizipative Räume geschaffen und nicht-ausschliessende Praxen entwickelt werden? Inclusions and Exclusion – Who is part of it and why? Who is not part of it and why not? How can participatory rooms be created and non-exclusive practices be developed? SCHIENE: De-Monetarisierung.
EU-Primärrechtsänderung: Partnerschaftliche Grundfreiheiten als Chance für Solidarökonomische Kooperativen. EU primary law change: Partnershipminded Basic Freedoms as an opportunity for Solidar Economic Cooperatives.     Nicht nur die realen Machtverhältnisse behindern die Entfaltung der Solidarökonmie in Europa. Auch das Recht steht auf der falschen Seite. Die 5 „Wild-West“ GrundUNfreiheiten sind die Wurzel […]
Finanzierung nachhaltiger Investitionen Funding sustainable investments Photovoltaik, Biogasanlagen und andere erneuerbare Energien sind teure High-Technologien. Die langfristigen Ertragsaussichten sind eher gering und die Finanzierung der Investitionen oft schwierig. Es […]
Für eine kostenlose Energiegrundsicherung für private Haushalte
GLOBALVERSTAND: Footprint als Maß für lebensfreundliche Ökonomien SCHIENE: Initiative Zivilgesellschaft. Mit Hilfe des „Footprint“ wird die Begrenztheit der Welt allgemein begreifbar und eine Ressourcen-gedeckelte Ökonomie zur Selbstverständlichkeit im Raumschiff […]
Investieren in mehr Gerechtigkeit – OIKOCREDIT: Ein Portfolio aus Hoffnung, Fleiß und harter Arbeit Inveting in justice – OIKOCREDIT: Portfolio of hope, effort and work Eine Geldanlage bei Oikocredit kann viel bewegen und Menschen in sogenannten Entwicklungsländern Hoffnung auf eine bessere Zukunft geben. Denn ethisch und nachhaltig eingesetzte Mikro- und Projektkredite […]
O:Wi Werkstatt: Offene Ökologische Ökonomie O:Wi Works: Open Ecological Economy O:Wi bringt die Ideen von Open Source zusammen mit den Ideen von Ökologischer Wirtschaft und experimentiert sie. Ein interessante Frage dabei ist z.B. die nach Offenem Regenerativem Design. Regeneratives […]
Peer-Commonismus: bedürfnisorientiert produzieren Peer commonism: benefit-driven production SCHIENE: De-Monetarisierung. In den letzten Jahrzehnten ist eine neue Produktionsweise entstanden, die auf Commons und freiwilliger Kooperation beruht. In commonsbasierter Peer-Produktion entstehen Freie […]
Queerer Anarchafeminismus – solidarische Ökonomie – Losdemokratie Queer Anarchafeminism – Solidarity Economy – Demarchy
Solidarisch wirtschaften am Beispiel des Islamic Finance Solidary business practice in the case of Islamic Finance Das islamische Wirtschaftskonzept baut auf gesellschaftlicher Solidarität auf. Es werden die wichtigen Prinzipien sowie konkrete Anwendungen wie „Zakat“ und „Takaful“ präsentiert und anschaulich erklärt.
VIOIHANIKI METALLEYTIKI/Griechenland. JUGOREMEDIJA/Serbien – Wenn du sie betreibst, solltest du sie kontrollieren. Der Kampf um Arbeiterselbstverwaltung VIOMIHANIKI METALLEYTIKI/Greece. JUGOREMEDIJA/Serbia. Argentinien – If you work it, you should controll it.Fight for workers self management `Viomihaniki Metalleytiki`: Seit 18 Monaten ist die Fabrik  in Thessaloniki geschlossen. Die Arbeiter haben seit Mai 2012 keinen Lohn erhalten. Sie haben die Fabrik besetzt und kämpfen für die Wiederaufnahme […]
Von der CSA zum Flächenfreikauf?“ From CSA to Community Land Trusts?   SCHIENE: De-Monetarisierung.
Vorstellung der Wiener Tafel Presenting the ‚Wiener Tafel‘ Die Wiener Tafel sammelt Lebensmittel und Hygieneartikel aus Industrie, Handel und Landwirtschaft, welche ansonsten im Müll landen würden. Diese Spenden bringen wir umgehend […]
„Wirtschaftsdemokratie – Formen und Beispiele notwendiger Gesellschaftsveränderung für eine Solidarische Ökonomie“ – Workshop 2 SCHIENE: Wirtschaftsdemokratie. <!– @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –> Workshop 2 Austromarxistische Modelle und Praxis: Otto Bauer, Gemeinwirtschaftliche Anstalten […]

back to top

 

 

SA, 16:00 – 17:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
„CSA – Anspruch und Wirklichkeit einer sozialen Utopie“ „CSA – Idea and reality of a social utopie“ In diesem Workshop wollen wir unsere Analysen, Konfliktlinien und Fragen anhand von CSA Projekten mitteilen diskutieren und zusammen mit den Teilnehmenden weiter herausarbeiten. Mit dem Ziel, einen Erfahrungsschatz […]
„Zaungäste“ – Eine Lesung „Zaungäste“ – A reading In Anlehnung an den Workshop „Schulbildung und Mündigkeit – ein Widerspruch in sich?“ möchte ich aus meinem (bisher unveröffentlichten) Roman „Zaungäste“ lesen. Der Roman wirft Fragen über die herrschende […]
Entweder solidarisch oder mit Geld! Geld ist unsolidarisch Either economy of solidarity or money oriented economy  SCHIENE: De-Monetarisierung. Solidarökonomie kann keine bleiben, wenn sie beim Geld bleibt. Überlegungen zu Funktion und Wirkung von Geld und zur Möglichkeit seiner Überwindung. Input und Diskussion
Falsche und richtige Lehren aus der Finanzkrise Die Finanzkrise, die zwecks Rettung des Finanzsektors von den Staaten aufgenommenen Kreditmassen und das anschließende Misstrauen dieses Finanzsektors in die Kreditwürdigkeit seiner staatlichen Retter […]
IG Demokratie /Reform / Konvent People Council for a Reform of Democracy grüss Euch,   die Kollegen von mehr-demokratie.at haben uns gerade erzählt dass ihr jetzt die Anmeldefrist für Programmpunkte habt, wir sind dabei, in Anlehnung an den Verfassungskonvent in Island, […]
Inklusion statt Ausgrenzung – Solidarische Ökonomie beim SSM Inclusion instead of exclusion – Solidarity Economy at SSM (Cologne) Marktwirtschaft eskaliert – Computertechnologie und Arbeitsplätze, Sparprogramme und Kaufkraft bedeuten unlösbare Widersprüche. Immer mehr Menschen werden ausgegrenzt. Inklusion durch Solidarische […]
Mikrokredite und ihre Funktion im Kapitalismus Microloans(Microcredits) and their function in the capitalism-system Mikrokredite und ihre vermeintliche Erfolgsgeschichte kommen im „Westen“ gut an. Ein Professor aus Bangladesch, der in den USA studierte, will Armut „effektiv“ bekämpfen und „erfindet“ deshalb […]
Occupy Money Occupy Money SCHIENE: Initiative Zivilgesellschaft. In diesem Workshop werden verschiedene währungspolitische Vorschläge zur Demokratisierung des Geldsystems vorgestellt und diskutiert. Die derzeitigen Geldmechanismen […]
Ressourcenwirtschaft und ihr Instrument – wäre dies nicht ein gemeinsamer Lösungsansatz mit der Vielfalt der solidarischen Ökonomie? Die Ressourcenwirtschaft als Brückenbaukonzept zu manch anderen Initiativen bietet einen umfassenden, wirtschaftlichen Rahmen. Sie bietet einen neuen Ausweg aus der Ansammlung derzeitig herrschender Sachzwänge […]
Selbstverwaltung und Emanzipation autonomy and emancipation In Basel existiert seit Sommer 2007 das Internetcafé Planet13, Form Selbstverwaltung. Gegründet von Armutsbetroffenen für andere Armutsbetroffene, das aber allen Interessierten offen steht. Es suchen […]
Strukturwissen für emanzipatives Handeln – Solidarische Ökonomie im Spannungsfeld von Regression und Emanzipation Solidarity economy between regression and emancipation 1. Input: Was sind für uns die wesentlichen Erkenntnisse der Wert(abspaltungs)kritik. Unser Anspruch ist es explizit nicht, die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie bzw. die Wertabspaltungskritik […]
Wie kann Umsonstökonomie/umsonstökonomische Produktion in größerem Maßstab organisiert werden? How can For-Free-Economics/For-Free Production be organized in a bigger scale? SCHIENE: De-Monetarisierung.
Workshop Freifahrt Bei diesem Workshop wird über Initiativen für die Freifahrt auf öffentlichen Verkehrsmitteln berichtet. Es wird über inhaltliche Aspekte der Freifahrt diskutiert. Und es werden Strategien zur Realisierung […]
„Wirtschaftsdemokratie – Formen und Beispiele notwendiger Gesellschaftsveränderung für eine Solidarische Ökonomie“ – Workshop 3 SCHIENE: Wirtschaftsdemokratie. <!– @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –> Workshop 3 Lateinamerikanische Konzepte und Beispiele der Solidarischen Ökonomie (inkl. ArbeiterInnen-Selbstverwaltungswirtschaft) […]

back to top

 

 

SA, 18:00 – 19:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
Arbeiter- und Arbeiterinnenklasse und globaler Kapitalismus Working class and global capitalism Welche Rolle spielen die Kämpfe von „Arbeitnehmern“ in aktuellen und historischen Bewegungen? Welche Formen der Selbstorganisation haben sie gefunden? Wie hängt das mit der Überwindung des Kapitalismus […]
Beziehungen und Solidarische Ökonomie (geplant) Relationships and Solidarische Ökonomie (planned)   this workshop gives a frame to reflect, (re)think and discuss about relationships and how they (could/shouldn’t) play a role in solidarity economic. (Self-)reflection on our relationships in the […]
Das Wunder CONTRASTE – Zeitung für Selbstorganisation sucht Mittäter/innen Seit mehr als 20 Jahren 11x jährlich eine Zeitung, ohne fixes Büro, ohne bezahlte Redakteure – wie kann das funktionieren? Das fragen wir uns auch immer wieder, wenn die neue Ausgabe der CONTRASTE im […]
DIY Zine – „Machs da selber, das Hefl“ Spaß am Infos & Wissen weitergeben DIY Zine – „Do it youself“ hands-on and having fun while spreading information & knowledge Mini-Hefterl machen. Ich tu es am Klo oder beim Frühstücken durchblättern. Und manchmal auch wenn ich mal wo warte. Wo tust du es? Zine – diese kleinen Hefterl. Und ich geh mal davon aus wir alle wissen […]
Ernährungsouveränität: Bewusste Konsumentscheidungen – Politik im Einkaufskorb? Food Sovereignty: Deliberate Purchase Decisions – Politics in the Shopping Basket? Viele KonsumentInnen wollen durch bewusst gesetzte, ethische Kaufentscheidungen eine Beitrag zu einer besseren Welt leisten. Ob und wie mein Lebensmitteleinkauf Einfluss hat auf die Lebens- und Produktionsbedingungen […]
Europa 2019 – Bedarfsorientiertes Wirtschaften und dienendes Geldwesen SCHIENE: Initiative Zivilgesellschaft. Bedarfsorientiertes Wirtschaften und dienendes Geldwesen in der neuen sozialen Architektur für das 21. Jahrhundert. Von einem Europa der Regierungen zu einem Europa […]
Gesellschaft Jenseits von Tausch Und Geld – Warum, Wohin, Wie und Wodurch ? A Society beyond Money and Equivalent Exchange – Why, How, To Which End and By What ? SCHIENE: De-Monetarisierung. Obwohl immer mehr Menschen gefühlsmäßig der Meinung sind, dass sich die Gesellschaft vom Geld als „nervus rerum“ verabschieden sollte, besteht weitgehend Unklarheit darüber […]
Kooperation zwischen Unternehmen Cooperation between Companies Eine Redakteurin und eine Pionier-Unternehmerin der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung bieten einen Gedanken-, Wissens- und Erfahrungsaustausch zu Solidarität mit Mitunternehmen an. Aus […]
mitumBACK – reverse engineering globalization mitumBACK – reverse engineering globalization mitumBACK – a label transfair Mitumba heißen die ausrangierten Textilien, die aus dem Überfluss europäischer Kleiderschränke in kommerzielle Sammelcontainer wandern und wenig später auf jedem […]
Nicht-hierarchisch leben, wie geht das? Frei und selbstbestimmt in Gemeinschaft mit anderen leben. Wer übernimmt Verantwortung? Zwang zur permanenten Identifikation? Gibt es die Notwendigkeit eines gemeinsamen Überbaus? Individuum und Kollektiv. […]
Solidarische Ökonomie – 30 Jahre Arbeit am Regenbogen Social Economy – 30 Years of work in the Regenbogenfabrik Film über die Regenbogenfabrik in Berlin-Kreuzberg von Anne Frisius,45 min., Berlin 2011, deutsch Im März 1981 besetzten um die 30 Frauen, Männer und Kinder ein leerstehendes Wohnhaus und ein ehemaliges […]
Visionen im Widerspruch? Von lokaler Resilienz bis zum globalen Masterplan Debatte im Spannungsfeld der zivilgeselslchaftlichen Visionen. Von „small is beautiful“ zur „ecology of scale“, von „global-governance“ zu „local resilience“, von „urban gardening“ zu „Desertec“ … Ist […]
Was ersparen wir uns, wenn es kein Geld mehr gibt? What do we save, if there is no more money? SCHIENE: De-Monetarisierung. Hier soll anhand konkreter Beispiel gezeigt werden, welches ungemeine Potenzial alleine dadurch frei würde, wenn wir auf die monetäre Kommunikation verzichten könnten. […]

back to top

SA, 16:00 – 19:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
„common tune“ „common tune“ Vernetzungstreffen von Musikerinnen und Musikern, die aus einem partizipatorischen Selbstverständnis heraus, abseits von Kommerz und Konkurrenz ihr Kreatives Potential einbringen und weitergeben wollen. „Convention“ […]
Geld & Leben – Wirtschaft, Feminismus und Gutes Leben spielen. Money & Life – Playing Economy, Feminism and a Good Life. Wir spielen gemeinsam das Brettspiel ‚Geld & Leben – Wissen, was gespielt wird‘.  Dabei geht es um eine spielerische Auseinandersetzung mit den Themenschwerpunkten Wirtschaft, Feminismus und Gutes […]
Was kommt nach der Krise? Solidarische Ökonomie – aber wie? What comes when the crisis will have passed? Solidarity economy – but by what means? Die Akademie Solidarische Ökonomie trägt zentrale Arbeitsergebnisse zusammen, mit welchen Hebeln und in welchen historischen Zusammenhängen Systemwandel und nicht nur Nischenökonomie herbeigeführt […]
Wie kommt das Neue in die Welt? – Von inneren und äußeren wieder-und-immer-widerständen beim Aufbau von Neuem Wieder mal eine großartige Projektidee, wie die Welt ein Stück solidarischer werden könnte? Wieder mal eine super Theorie kennengelernt, die nun in die (Alltags)Praxis umgesetzt werden will? …und […]
WS I: Grundeinkommen und Solidarische Ökonomien/ WS II: Europäische BürgerInnen-Initiative (EBI) zum Bedingungslosen Grundeinkommen SCHIENE: Initiative Zivilgesellschaft. Workshop I von 16-17.30 Uhr:  Das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist eine monetäre Leistung, die jede Person erhalten soll, bedingungslos und in Existenz- […]
Zwergenfreiheit: Von Formen kreativen Widerstands zur Einübung solidarischer ÖkonomieTeil II

back to top

 

SA, 21:00 – open end

Commons - Robin Hood

SU, 11:00 – 12:30

 

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
(Urbane) Subsistenz – Konzepte und Debatten (Urban) Subsistence – Concepts and Debates Impulsreferat mit anschließender Diskussion: Der Begriff ‚Subsistenz‘ kommt in, nicht nur alternativ-, ökonomischen Diskussionen immer wieder vor – was bedeutet er jedoch genau? Inwiefern lässt er sich […]
Die alten und die neuen Allmenden The Old Commons and the New Ones Allmende schien nur noch ein aussterbendes Wort für eine aussterbende Sache zu sein– bis zu ihrer Renaissance als Modell zum Beispiel für freie Software, geistiges Eigentum und Umwelt. Anders als andere […]
Garten der Generationen – ein soziales Biotop erforscht Subsistenz und Schenkwirtschaft Garden of Generations – a social biotope is exploring subsistence and gift economy „Der Garten der Generationen ist ein soziales Biotop, in dem wir eine lebensfreundliche Kultur mit einer Wirtschaftsweise der Verbundenheit erforschen und praktizieren.“ Die regional angesiedelte […]
Gelebte Utopie einer Kooperative in Venezuela – Cecosesola Lived Utopia of a Cooperative in Venezuela – Cecosesola Gelebte Utopie einer Kooperative in Venezuela In Barquisimeto, einer Millionenstadt experimentiert der Kooperativenverband Cecosesola seit mehr als vier Jahrzehnten mit Selbstverwaltung und Basisdemokratie. […]
Gerechtere und friedensfähige Geldordnung SCHIENE: Initiative Zivilgesellschaft. Zur Friedenssicherung brauchen wir gerechtere und friedensfähige Geldordnung. Fächerübergreifende Gesprächsrunde zur Überwindung von Fehlern in unserem Währungssystem, […]
Globale (Lebensmittel-)Märkte, lokale Auswirkungen und das Recht auf Nahrung in Bangladesch – Die Nahrungsmittelkrise 2007/8 und 2010/11 Global Markets, local consequences & the right to food in Bangladesh: The Food Price Crisis 2008 and 2010 Nachdem der prozentuale Anteil der hungernden Bevölkerung in Bangladesch seit Ende der 1970er stetig zurück gegangen ist, führte der Preisanstieg für Grundnahrungsmittel im Jahr 2007/8 und 2010/11 […]
Hofkollektiv Wieserhoisl Farm collective Wieserhoisl Seit nun fast 5 Jahren (seit 2008) leben und arbeiten wir (derzeit 9 Erwachsene und 3 Kinder) gemeinsam am Wieserhoisl in Deutschlandsberg. Wir möchten neben einer Vorstellung des Hofs, des Zusammenlebens […]
Kollektive zwischen Selbstverwirklichung und Selbstausbeutung Collectives between self determination and self exploitation Warum arbeiten Menschen in einem Kollektiv? -und- Warum nicht mehr? Wie funktionieren Arbeitsorganisation und Entlohnung in Kollektiven? Diesen (und noch mehr) Fragen soll im Rahmen eines Workshop […]
Markt der Möglichkeiten Vision-fair Ein Raum zum Kennenlernen für alle KongressteilnehmerInnen. Initiativen stellen sich vor, bieten Expertise und erfragen Unterstützung. Wie wird aus dem vielfältigen, bunten Treiben in der Zivilgesellschaft […]
OpenHardware und Offene Werkstätten als Werkzeuge der experimentellen Erforschung alternativer Wirtschaftsmodelle OpenHardware and open workshops as tools for experimental exploration of alternative economic models Erfahrungsbereicht und Denkanstöße aus 3 Jahren Arbeit an zwei Projekten. Das erste Projekt, OTELO, beschäftigt sich mit dem Aufbau von Offenen Werkstätten in ländlichen Giebeten. Das zweite Projekt, […]
Platfarming- eine Plattform für Ernährungssouveränität, Lebensfreude und gemeinsam Wohnen Platfarming- a platform for food sovereignty, house community and open space Einem alten Hof wird neues Leben eingehaucht – ein Ort der Lebensfreude, des Naturerlebens und der Begegnung. Auf derzeit rund 4ha sollen 3 Wohneinheiten mit gemeinsamer Küche, Werkstatt und Wirtschaftsküche […]
Ressourcen Basierte Wirtschaft als Alternative zum monetären Wirtschaften Resource Based Economy (RBE) as an alternative to the monetary systems   SCHIENE: De-Monetarisierung. Der Vortrag soll kurz auf die enormen Probleme und Nachteile einer gelbasierten Wirtschaftsweise und auf die sog. wichtigsten destruktiven Ursachen-Wirkungsketten des […]
Sprungbrett Aspern/Greenskills: Einfach gemeinsam bauen! Beim Sprungbrett Aspern stehen Lehm- und Strohballenbau, Erneuerbare Energien und Permakultur genauso im Vordergrund wie ein gelebtes Miteinander. Unser kleines Ökodorf dient zum Experimentieren […]
StadtFruchtWien – Präsentation einer Initiative Die Commons-Initiative StadtFruchtWien kümmert sich um ungenutztes Obst und Gemüse in und um Wien. Wir pflanzen Obstbäume im öffentlichen Raum und kümmern uns in Folge um Pflege und Ernte. Wir überlegen […]
Tierkonsum und Ressourcenmanagement Consumption of animals and ressource management Die meisten Menschen verbinden mit Tierschutz vor allem ethische Fragen. Zusätzlich argumentieren die meisten vegan/vegetarisch lebenden Menschen aber zunehmend sozial und im Sinne des Umweltschutzes. […]
Was ist die „Industrial Workers of the World“ What is the „Industrial Workers of the World“ Die Industrial Workers of the World ist eine weltweite basisdemokratische Gewerkschaft, die auf eine über hundertjährige revolutionäre Geschichte zurück blicken kann. Seit 2006 sind die Wobblies auch […]
Who Cares? Who Cares? In diesem Workshop geht es darum, eine Reflexion zum Thema ‚Care‘ zu versuchen, die uns zu moeglichen neuen Aktions-, Organisierungs- und Beziehungsformen fuehren kann. Einerseits wollen wir uns auf […]
Wie gründe ich ein (lastenrad)kollektiv how to build a (cargo-bike)kollektiv es soll darum gehen wie mensch ideen umsetzen kann. im prinzip werden wir aber einfach von unseren konkreten erfahrungen erzählen und dann hoffentlich eine fruchtbare gesprächsrunde haben
Wie gründen wir eine neue Food Coop? How to start a food coop? Was ist eine Food Coop? Wie funktioniert eine Food Coop? Welche Formen gibt es? Die österreichischen Foodcoops stellen sich vor – Idee, Geschichte, aktuelle Situation.   Eine Food Coop ist eine Lebensmittelkooperative […]
„Wirtschaftsdemokratie – Formen und Beispiele notwendiger Gesellschaftsveränderung für eine Solidarische Ökonomie“ – Workshop 4 SCHIENE: Wirtschaftsdemokratie. <!– @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –> Workshop 4 Von der „Utopie“ zur Wirklichkeit: Strategische Ideen zur langfristigen gesellschaftlichen […]

back to top

s1033518              (Plakat bei unserer CommonsWerkstatt bei Soho-in-Ottakring 2012, Foto: Brigitte Kratzwald)

undefined:

Titel (deutsch) Title (english) Kurzbeschreibung (deutsch)
„Tauschecke“ „Barter corner“ Im Tauscheck besteht für alle Kongressteilnehmer die Möglichkeit Kleidung, Bücher, Pflanzensamen, Kochrezepte, Fähigkeiten/Dienstleistungen und vieles mehr zu Tauschen. Zusätzlich gibt es Informationen […]
Bücherstand Hallo, wir würden einen Büchertisch anmelden. (siehe Mail von euch am 14.11.2012) Folgende Verlage würden wir vertret: Edition AV>> Alibri Verlag>> AG Spak>> Unrast>> Edition […]
Büchertisch – Bedingungsloses Grundeinkommen Book table – unconditional basic income Informationen, Broschüren, Bücher, Flyer für ein bedingungslose Grundeinkommen. Begleitete Online Pedition – BGE – Europäische BürgerInnen-Initiative für ein Bedingungsloses Grundeinkommen. Der […]
Büchertisch AG SPAK Bücher: Solidarische Ökonomie, Sozialpolitik, Soziale Bewegungen Büchertisch AG SPAK Bücher: Solidarische Ökonomie, Sozialpolitik, soziale Bewegungen
Büchertisch grundrisse Zeitschrift für linke Theorie und Debatte
Büchertisch Permakulturszene
Büchertisch vom 22.-24. Februar 2013 Teilnahme am Solidarische Ökonomie Kongress 2013 in Form eines Büchertisches Fachbuchhandlung ÖGB-Verlag
CONTRASTE Infotisch
Gemeinschaftsgartenprojekt: Grünstern LobauerInnen Community garden: Gruenstern LobauerInnen Ein Gemeinschaftsgartenprojekt in Wien stellt sich vor. Wir möchten einen Einblick in unsere Initiative geben und zeigen wie wir uns organisieren, wirtschaften, Entscheidungen treffen und welche Ziele […]
Kleidertauschparty | VERUMTEILT powered by KPÖ Clothes-swapping party | VERUMTEILT powered by KPÖ Tausch Deine Kleidung, spare Ressourcen und Geld. „Verumteilt“ powered by KPÖ checken die Party für Euch… Tauschwaren: Damen-& Herrenkleidung, Kinderkleidung und Sportsachen, Schmuck, Taschen […]
Naturhof Pramtal Ecovillage Pramtal Der Naturhof Pramtal ist ein angehendes Ökodorf in dem die solidarische Ökonomie vom Start 2010 an, in Form einer „Gemeinsamen Kassa“ gelebt wird. Es gibt keinen persönlichen Besitz an Immobilien. […]
Starthilfe Wohnen – Solidarsparbuch Start-up aid for living in a flat – Solidarity Savings Book Für immer Menschen stellt der Wunsch zur eigenen Wohnung oder die Verbesserung der Wohnsituation eine große finanzielle Hürde dar. Kautionen, Gebühren und Einrichtung müssen bezahlt werden. Menschen […]
TAU – Magazin für Barfußpolitik Inhalte: Festgefahrene Menschenbilder auflösen Wir befreien uns selbst und andere aus mechanistischen Menschen- und Weltbildern, in dem wir andere Geschichten erzählen, andere Bilder malen und auf […]
Tauschkreis Exchangecorner Tausch von Gegenständen und Fähigkeiten aus verschiedenen Kategorien (z.B.: Gewand, Saatgut, Talente…). Information- und Diskussionsform über Tauschbören und MotivatioMotivation to get active.n […]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: