VIDEO – Perspektiven der Commons und die Gefahr eines „Neoliberalismus von unten“

Die Armutskonferenz 2012 hatte das Thema „Was allen gehört! – Armut bekämpfen durch Gemeingüter und Kooperation“.

Bei der hier aufgezeichneten Abschlussdiskussion mit Brigitte KRATZWALD (Commons-Aktivistin), Ulrich BRAND (Universität Wien), Alban KNECHT (Sozialwissenschafter München) und Michaela MOSER (Ilse Arlt Institut, FH St. Pölten) sagt Brigitte Kratzwald zum Beispiel „Teilen heißt nicht, die Reichen geben den Armen was, das wäre Wohltätigkeit, Teilen heißt, Dinge gemeinsam nutzen“ und Ulrich Brand warnt davor, Commons als Nischen-Strategie zu betreiben und den Staat per se abzulehnen (ab ca. Minute 32), „denn dann laufen wir Gefahr, einen Fehler linker Staatskritik zu wiederholen“ und „Neoliberalismus von unten zu betreiben“.

Advertisements
Comments
One Response to “VIDEO – Perspektiven der Commons und die Gefahr eines „Neoliberalismus von unten“”
  1. martinderm sagt:

    Vielen für das Ausgraben dieses Videos!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: