AUTO-FASTEN versus AUTO-RELIGION

DSC_0903Rund zwanzig Jahre ist das her, da verdrehte ich schreibend die Augen über die Auto-Segnungen in Maria Zell. Und ich interviewte den evangelischen Theologen Olaf Schmalstieg über die religiöse Beziehung der Menschen zum Auto. Dieser sagte:

Das Auto ist ja wirklich eine von der Umwelt abgeschirmte Kabine mit einem versteckten Kraft-Aggregat, und die gläubige Gemeinschaft nimmt dort Platz wie in der Kirche. Und sie wartet übrigens auch auf ein Wunder, denn sie hofft ja, dass die Auto-Religion, die sich da etabliert hat, um die drohende Katastrophe irgendwie herumkommt.

Mittlerweile besteht die Hoffnung, dass diese Religion doch noch vor dem Jüngsten Tag zu einer Sekte verkümmern könnte. Seit zehn Jahren rufen die Umweltbeauftragten der katholischen und evangelischen Kirche in Österreich jedenfalls zum sogenannten Auto-Fasten auf ( – Mitmachen lässt sich übrigens auch als Gruppe: http://www.autofasten.at/site/portal/wasistautofasten ).

Bei einem Symposium zum Thema ging es heuer nicht nur ums Nicht-Autofahren vom 28. Februar bis zum 4. April (sollte eigentlich bis zum 14. Mai verlängert werden! /1), sondern auch um gesunde Ernährung und nachhaltige Mobilität. Da bietet sich naturgemäß folgender Stadtfrucht-Vorschlag an: Macht aus den Auto-Parkplätzen vor den Pfarrhäusern und Kirchen Abenteuer-Spielplätze, Gemüsebeete und Obstgärten für alle!

/1 Christi HimmelfahrtBefrei dich vom AUto 3

 

 

 

Text & Fotos: Peter A. Krobath

Advertisements
Comments
One Response to “AUTO-FASTEN versus AUTO-RELIGION”
  1. Paul Kuserutzky sagt:

    Dazu passend: In der Leopoldstadt wurde eine Parklücke entdeckt und umgehend unter Naturschutz gestellt:
    http://dietagespresse.com/darf-nicht-besetzt-werden-letzte-freie-parkluecke-wiens-wird-unter-naturschutz-gestellt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: