Kurze Hausbesetzung in Währing

Haus in Währing besetzt und wieder verlassen

Zunächst die Nachricht der Besetzung heute Nachmittag, übernommen von linksunten.indymedia.org , genauer geschrieben von hier: 

 https://linksunten.indymedia.org/de/node/137425

Hausbesetzung in Wien 1180

squat

Kuerzlich wurde in Wien wiedermal ein Haus besetzt. Wir wohnen in diesem Haus, ohne um Erlaubnis zu fragen oder Miete zu bezahlen. Denn wir haben es satt, in einer Welt zu leben, in der Wohnraum nicht unseren Beduerfnissen, sondern in erster Linie der Verwertung und Profit dient. Dieses Projekt ist ein praktischer Versuch, Besetzungen wieder greifbarer zu machen, in einer befriedeten Stadt, in der die staatliche Verwaltung uns alle scheinbar fest im Griff hat.

Viel zu selten brechen wir aus dem Alltag aus und wiedersetzen uns der Unterdrückeung von Kapital, Eigentum und Staat.
Viel zu selten nehmen wir uns Raum für Wohnen und ein selbsbestimmtes Leben!

Das gute Leben, wie wir es uns vorstellen, ist innerhalb kapitalistischer Strukturen unmoeglich. Aneignung, nicht-Anerkennung von Eigentum und Formen von Selbstorganisation sind notwendige, aber nicht hinreichende Grundlage fuer jeden ernstzunehmenden Angriff auf die bestehende Ordnung.
Diese Ordnung beinaltet Hierarchien, die wir im Zusammenleben in diesem Haus versuchen zu bekaempfen. Das heisst, sich fuer das alltaegliche Handeln, unterdrueckendes Verhalten und Privilegien bewusst zu sein und diese aktiv zu reflektieren und zu zerstoeren.
In unserem Haus wollen wir ein hierarchiefreies, solidarisches Miteinander leben, indem Rasissmus, (Hetero-) Sexismus und ähnlicher Müll, keinen Platz haben! Deshalb ist klar, dass Ungustln die das nicht checken, sowie Kiwara oder Politiker_innen draußen bleiben!

Vieles ist dem hinzuzufügen, alles ist abzulehnen, alles ist anzueigenen, …

Das Haus – welches nicht das erste und sicher nicht das letzte ist – befindet sich in der Wallrissgasse 2 | 1180 Vienna, Becs (erreichbar mit der S 45, Strassenbahn 40,41, Bus 10A). Es befindet sich direkt am Eck bei der S-Bahnhaltestelle GERSTHOF. – Der Eingang hinten beim gruenen Tor (im Hof)

Das Haus ist in relativ gutem Zustand. Oben gibt es Platz fuer Wohn- und Rueckzugsraum und unten gibt es ein leerstehendes Resaurant, welches genug Platz bietet fuer verschiedenste Aktivitaeten – Einrichtungsgegenstaende fehlen!

Einrichtugsgegenstaende fuer WohnraumWohnen - Dmo
Stoffe und Farben
Vorhaenge und Spraydosen
Kuchenzeux
Essen und Trinken
Schlafsaecke und Isomatten
Infomaterial
Papier und Stifte
Holz (heizen und bauen)
Heizstrahler

…was euch sonst noch so einfaellt …

Kommen und gehen ist heute bis 24h moeglich. Solidarische Menschen sind herzlich dazu aufgerufen zu bleiben und einzuziehen!
Bis spaeter!

 

Stand früher Abend laut Standard: Aktivistinnen verließen das Haus gegen 19 Uhr

 http://derstandard.at/2000012914693/Leer-stehendes-Haus-in-Wien-Waehring-besetzt

 

Advertisements
Comments
One Response to “Kurze Hausbesetzung in Währing”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Freitag, der 13. März, wurde nicht nur für eine flotte Haus-Besetzung genutzt, er stand auch unter dem Motto „Pflückpoesie statt City-Branding“. Eine Würdigung des […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: