Sensation: DIY-Friedhof vorm Augarten eröffnet!

 

DSC_0643

Was soll dieses eingezäunte Feld auf der Dammwiese vorm Augarten? Das fragten sich in der letzten Woche viele. Der häufigste Tipp in den umliegenden Wettbüros: Ein Fußballfeld für die Wiener Sängerknaben. Und wozu der gepflügte Teil? Wir wollen die Matrosenbuben endlich dreckig sehen!

DSC_0785

Da betraten am 4. Mai gegen 11 Uhr diese beiden Herren das Feld und krempelten die Ärmel hoch. Da wussten alle: Es ist eine Boxkampfarena! Und wozu der gepflügte Teil? … Genau.

DSC_0792

Doch dann kam alles anders: Die beiden Politiker begannen um die Wette ihr eigenes Grab  zu schaufeln – DIY-Dying. Manfred Juraczka (Landesparteiobmann der ÖVP Wien) legte sich ins Zeug als hätte er nie etwas anderes getan. Andrä Rupprechter (Landwirtschaftsminister der Republik Österreich) ging die Sache mit einer gewissen Todesverachtung an.

DSC_0817

Plötzlich verriss sich Juraczka das Kreuz und hatte gewonnen: Er durfte unter die Erde. Und Rupprechter musste zur Buße hässliche Blumen auf das Grab des Parteikollegen pflanzen und sieben „Gegrüßet seist du Conchita“ beten.

DSC_0833

Mit dem Grab von Manfred Juraczka ist der neue Augarten-DIY-Friedhof somit feierlich eröffnet.

 

IMG_2741P.S.: Andere sehen das alles naturgemäß anders: Da ist vom Song Contest als Green Event die Rede, von Stadtverschönerung, von der Öffnung der Wiener Bundesgärten für Urban Gardening (ja, die Wiener Bundesgärtner sind jene Missetäter, die 2012 auf der Dammwiese vorm Augarten acht Stadtfrucht-Obstbäume geklaut und diese bis heute nicht ersetzt haben), 80 Beete auf rund 1.200 Quadratmetern sollen hier zum Anbau von Blumen, Kräutern und Gemüse an Familien aus der Umgebung verlost werden (Näheres unter www.schatzhaus-oesterreich.at )– ob das dann in den Jahren nach dem Songcontest auch gilt, steht noch dahin.

Advertisements
Comments
3 Responses to “Sensation: DIY-Friedhof vorm Augarten eröffnet!”
  1. Hat dies auf Das Josefinische Erlustigungskomitee rufet das Volk! rebloggt und kommentierte:
    Ein erhellender Beitrag zur heutigen Eröffnung auf der Dammwiese!

  2. peter contra sagt:

    hätte man nicht gleich auch den schüssl miteinladen können, der mittels eurofighter-besorgung den pensionen der österreicher flügel verlieh, wie das in einem plakat kund getan worden war, – damals ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: