Allerwichtigste TERMINE: Vom AUGUSTIN BREAKFAST (21. 5.) bis zum UTE-BOCK-FEST (31. 5.)

Manchmal sind die interessanten Termine so dicht, dass eine kleine Übersicht bei der Orientierung hilft. Die hier zum Beispiel für den Bildungs- und Partydschungel der nächsten zehn Tage

no love for

 

Do, 21. Mai 2015, 10.30, AUGUSTIN Breakfast, Mariahilferstraße (ca. Höhe Stiftgasse)

„Das Recht auf Stadt und das Recht auf den öffentlichen Raum darf nicht nur jenen gewährt werden, die es sich aufgrund ökonomischer oder sozialer Privilegien leisten können. Aus diesem Grund hat sich der AUGUSTIN entschieden, ein Teampicknick in genau diesem kommerziell umkämpften Raum abzuhalten. Ganz im Stile der Permanent Breakfast Aktionen werden wir es uns im öffentlichen Raum gemütlich machen. Gerne wollen wir dazu unsere Leser_innen, Liebhaber_innen und Freund_innen einladen. Kommt mit Speis und Trank und plaudert mit uns! Wir holen uns die konsumfreien Gemeinschaftsräume zurück!“ – http://www.augustin.or.at/DSC_0424

 

Do, 21. Mai 2015, 19.00 Uhr,  SOHO in Ottakring 2015  ‚I n  a l l e r  M u n d e‘, Werkzeug-Gespräch 3‚Das Dilemma der Demeter‘, Volkskundemuseum, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Über Geschlechterkonstruktionen in der Landwirtschaft

Gespräch: Isabel Metzker (Landwirtin), Gertraud Seiser (Kultur- und Sozialanthropologin, Uni Wien), Sabine Traxler (Radiomacherin)

Moderation: Maria Vogt (ÖBV-Via Campesina Austria)

Intervention: Audio-visuelle Einstimmung mittels Ausschnitten aus dem 2014 entstandenen Dokumentarfilm BÄUERIN.MACHT.IMAGE

DSC_0116Geschlechterkonstruktionen und -zuschreibungen durchziehen alle Bereiche des Ernährungsnetzwerks: Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, reproduktive Arbeit, Medien, Sitten und Tabus, um nur einige zu nennen. Institutionalisierte Geschlechterarrangements und Geschlechterhierarchien werden in der Ernährung gewöhnlich als gegeben vorausgesetzt, sie bestimmen Berufs- und Privatleben zugleich.

Dieses Gespräch gibt einen Einblick in die Hintergründe und  Zusammenhänge von Gender, Ernährung und Machthierarchien insbesondere in der Landwirtschaft.

 

Do, 21. Mai, 20:00, Alternatiba Soli.Kick.Off, TÜWI, Peter-Jordan-Straße 76, 1190 Wien

„Wir präsentieren unser Projekt, inspirieren euch und lassen uns von euch inspirieren und schwingen hinterher ordentlich das Tanzbein! Dazu gibt’s bunt gemischte Musik, lecker Volksküche und originelle selbstgemachte Getränke! more info coming soon!“- https://alternatiba.eu/wien/

 

Sa., 23. Mai. 14- 17:30, Essbarer Unterwuchs – Wildkräuterführung

im PermaBlühGarten Lobau mit Eva Vesovnik DSC_0221

– Anmeldung:

ideevee@gmail.com , T 0681/103 418 13

 

So., 24. Mai 2015, 13:30 – 17:00

Exkursion: 110 Jahre Wald- und Wiesengürtel – Naturschutzbund
Exkursion vom Cobenzl auf den Kahlenberg, Führung: Ing. Hannes Minich
Treffpunkt: 13:30 Parkplatz Am Cobenzl, Bushaltestelle 38A
Für Anfragen (Wetter, Dauer, Ausrüstung,…) Tel. Hans Ernst: 01 596 77 13
Exkursionsbeitrag: Spenden für den ÖNB nach Ihren Möglichkeiten

 

DSC_0467Mi, 27. Mai 2015, ab 14: 00 bis in die Nacht, TÜWI-Geburtstagsfest, Türkenschanze Open Air, TÜWI/Dänenstraße/Türkenschanzpark

Life-Graffiti, Infostände, Aktionen, Grillage, Konzerte, Auflegerei, Ausschank und Abtanzerei

Mehr hier: http://tuewi.action.at/node/4961

 

Do., 28. Mai 2015, 15:00 bis 18:30, Wildkräuterführung mit Eva Vesovnik in den AuBürgerInnenGärten, Garten des Filmarchivs, Obere Augartenstraße 1 e, 1020

Essbarer Unterwuchs; Gemüsegenuß ausDSC_0205
Feld, Wald&Flur, überall  im Garten, das
ganze Jahr, wenn man sie nur  lässt, die
riesige Schar der, weil meist un-bekannt, oft
Un-Kraut Genannten. Viele „edle“ Gemüse &
die Kreuchs&Fleuchs lieben sie als Nachbarn.

und: wen&was&wie in der&die Pfanne??  – KleinIntro in die Wilden Genüsse in der Küche

 

Do., 28. Mai 2015, 18:30, Filmvorführung „In Transition 1.0“, Anton Baumgartner-Straße 127/Festsaal im 1. Stock (barrierefrei)

„Inspirierende Geschichten über gewöhnliche Menschen, die in ihrer Nachbarschaft gemeinsam vieles bewegen. – Ein ansteckendes soziales Experiment, das uns in schwierigen Zeiten mit Lösungen und Optimismus zeigt, dass alles möglich ist, wenn wir uns lokal als auch global vernetzen (…) – Anschließend kurze Diskussionsrunde.“

 

Do, 28. Mai, 20 Uhr, Filmvorführung „Verdrängung hat viele Gesichter“, EKH, Wielandgasse 2-4

Filmvorführung im Rahmen von RaumFrei?! 40 Jahre Amerlinghaus, „Verdrängung hat viele Gesichter“, Dokumentarfilm , 94 min , Berlin – https://berlingentrification.wordpress.com/trailer/

Hofbar ab 18 Uhr, Film um 20 Uhr in der Medienwerkstatt, 2. Stock – http://www.raum-frei.net/

 

 

DSC_0154

Fr., 29. Mai 2015 , 19:00, „Buen vivir“ – Buchpräsentation und Diskussion, VHS Ottakring, 16., Ludo Hartmann Platz 7

Am Freitag, den 29. Mai 2015 um 19:00 Uhr ist der ecuadorianische Wissenschaftler und Politiker Alberto Acosta zu Gast in der Volkshochschule Ottakring. Nach Eröffnung durch Direktorin Ilkim Erdost wird er zunächst in einem Impulsreferat sein aktuelles Buch „Buen vivir – Vom Recht auf ein gutes Leben“ vorstellen.

Im Anschluss diskutiert er u.a. mit Alexandra Strickner (Obfrau ATTAC Österreich) und Ulrich Brand (Professor für Internationale Politik, Universität Wien) am Podium und beantwortet Fragen aus dem Publikum.
Nach der Veranstaltung freuen wir uns den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Es gibt vor Ort auch einen Büchertisch der ÖGB-Buchhandlung.
Eintritt frei!  – Anmeldung unter: ottakring@vhs.at

 

Fr., 29. Mai 2015, 19:00, Handel mit der Zukunft / Dealing with the Future, Kunsthalle Exnergasse, WUK, Währingerstr. 59, 1090
Screening und KünstlerInnengespräch mit Arne Hector & Minze Tummescheit und Vermeir & Heiremans, eingeführt und moderiert von Florian Wüst (auf Englisch).300p_image3115

“Futures” sind standardisierte Verträge, in denen der Kauf oder Verkauf einer Ware an einem Termin in der Zukunft zu einem schon heute vereinbarten Preis festgelegt wird. Arne Hector und Minze Tummescheits Video “Fictions and Futures #1 – Happiness in the Abstract” (2013) geht von dem Gedanke aus, dass uns die Zukunft nicht gehört, sie ist bereits kolonisiert. Wetten auf zukünftige Getreidepreise und Intellectual Property Rights auf Saatgut legen heute fest, was morgen bezahlt werden muss. “Fictions and Futures #1” thematisiert den Zusammenhang von Futures-Märkten, steigenden Lebensmittelpreisen und fortschreitender Kapitalisierung der Landwirtschaft. In ihrem neuen Film “Masquerade” (2015) beleuchten Vermeir & Heiremans das Verhältnis von Kunst und Kapital.
Ein von Ihnen erfundenes Finanzmarktinstrument, der Art House Index, der ihre eigene Brüsseler Wohnung, ein Loft in Schaarbeek, als handelbares Kunstwerk inszeniert, bildet den Ausgangspunkt einer kritischen Reflektion über Spekulation und Wertschöpfung, Repräsentationscodes und Vermarktung in der zeitgenössischen Kunstwelt und darüberhinaus. Die Vorführung der beiden Videos ist in ein von Florian Wüst moderiertes KünstlerInnengespräch eingebettet.  –  Im Rahmen der Ausstellung LIFE’S FINEST VALUES

 

Sa, 30. Mai 2015, ab 14:00, SÜDWIND STRAßENFEST, Uni Campus Altes AKH, 1090

Ein Fest, bei dem sich 50 entwicklungspolitische Initiativen und Gruppen vorstellen und austauschen, an weiteren 50 Ständen wird Kunsthandwerk und Kulinarisches geboten, das  musikalische Aroma konzentriert sich auf Reggae, Ska und Jazz. Neu dabei: Die No-Money-Zone, in der die Besucherinnen kleine Service-Leistungen, Wissen, Bücher und Kleidung miteinander tauschen können. Mehr hier: http://www.suedwind-agentur.at/start.asp?ID=244887&b=1077

DSC_0435

So., 31. Mai 2015, ab 10:00, ganztägig und bei jedem Wetter, UTE BOCK CUP, Alszeile 19, Hernals – Anreise per Fahrrad, Straßenbahnen 10, 43, 44 sowie Schnellbahn S45UBC2015-Flyer-A6_Vorderseite

Das große Fest zum 7. Mal, mit Fußball, Musik, Spaß, Kinderzelt, gutem Essen&Trinken…

Motto: Say It Loud, Say It Clear: Refugees Are Welcome Here!
Wie jedes Jahr werden 32 Teams unterschiedlicher Herkunft um drei Trophäen spielen: den Ute Bock Cup, den Ladies Cup und den Fair Play Cup. Die Spieler*innen der Teams setzen sich aus Migrant*innen, Flüchtlingen, Sozialarbeiter*innen, Fußballverrückten aller Art, karitativen Organisationen und vielen anderen netten Menschen zusammen.

Das Line-Up: 5/8erl in Ehr‘n, Kommando Elefant, Yasmo & Mieze Medusa, Zuckergoscherl, I-Wolf Sound System feat. MC Marinba Stone sowie pauT. Außderdem an den Plattentellern: DJ Functionist, Katharina Seidler, FreakA & Okim (Lost in Bass), Hadi Sound und Valesta.
Eintritt frei – Alle Einnahmen des Ute Bock Cups kommen dem Verein rund um Flüchtlingshelferin Ute Bock zugute und stellen eine wichtige Unterstützung für dessen Arbeit dar

 

 

smash fascism

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: