Es gibt Baumspinat, Baby!

Nach über sechs Jahren lösten die Gegner_innen der Verbauung des Augartenspitzes heuer ihr ProtestCamp auf der Dammwiese auf. Nun wurde auch dem dort verbliebenen Einzelkämpfer Mischa (er hatte bereits in der Geschichte über die Wiener Gstettn einen kurzen Auftritt) ein RäumungsBescheid zugestellt. Das betrifft in erster Linie sein spitzes weißes Holzzelt, aber wahrscheinlich auch die fruchtbare Gstettn, die nach einem Brand im Vorjahr auf dem Gelände entstanden ist. Darunter ein kleines Feld mit ein paar Hundert bis zu zwei Meter hohen BaumspinatPflanzen.DSC_1332

Spinat, der in die Höhe wächst! Das ist doppelt praktisch. Es lässt sich auf kleiner Fläche eine Menge erzeugen. Und er lässt sich im Stehen ernten. (Wer es botanisch genau nimmt, weiß natürlich: Der Baumspinat ist kein echter Spinat, sondern ein Riesengänsefuß.)

Die Aktivist_innen von Stadtfrucht Wien haben den Baumspinat auf der Dammwiese vor ein paar Tagen erstmals besammelt. Und sie wollen es wieder tun. Und andere sollten es auch (Obere Augartenstraße 1, auf der Wiese zwischen Straße und Filmarchiv). Das Geniale am leckeren Baumspinat: Wenn mensch die größeren Blätter erntet, wachsen die kleineren Blätter ruckzuck nach. Der würzige Baumspinat ist also den ganzen Sommer über zu pflücken. Die Erntezeit endet erst, wenn die Pflanze im September oder Oktober Samen ausbildet.DSC_1327

Wenn er stehen bleibt.

Da auf PappkartonSchilder nicht immer Verlass ist, haben wir die zuständige Burghauptmannschaft auch telefonisch um Verschonung der Pflanzen gebeten. Ein Herr Lehner sagte zu, auf die Bundesgärtner vor Ort in unserem Sinne einzuwirken. Jetzt könnte ich noch hinzufügen, dass diese Bundesgärtner vor Ort vor drei Jahren unsere Obstbäume von der Dammwiese geklaut haben, aber das lasse ich diesmal, ich bin ja nicht nachtragend.

 

DSC_1090Eine Bitte in diesen Hitzetagen: gießen!

Wen die Geschichte der Protestbewegung am Augartenspitz interessiert:

Freitag, 31. Juli 2015, um 21:30, Filmvorführung „Auf den Barockaden“ beim „Kino wie noch nie“ im Filmarchiv-Garten im Augartenspitz (Karte)

Das OpenAirKino und die GrünsternKüche sind übrigens den ganzen Sommer in Betrieb – mehr HIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: