Jagdschlossgasse 25 – Besetzerinnen gehen, Parkvillen kommen

Vor einer Woche besetzte evora die Jagdschlossgasse 25. Am Samstag wurde die Polizei darauf aufmerksam und die Gruppe machte die Besetzung öffentlich. Am Montag Abend setzte der Auf-dem-Papier-Besitzer den Wirklich-dort-Sitzenden eine Frist. Heute Vormittag (Dienstag) wurde das Haus geräumt. Genauer gesagt: Die vorab informierten Besetzerinnen hatten das Areal bereits verlassen und die Polizei hielt mit einem Großaufgebot „eine Nachschau“, ob auch wirklich niemand den Rückzug geschwänzt hat.

Was es mit dem Objekt und Areal auf sich hat, wurde in einem Beitrag vor zwei Tagen erläutert: https://stadtfruchtwien.wordpress.com/2017/05/14/hausbesetzung-in-hietzing/

(Das heutige Gebäude aus Satelittenperspektive – Image von Webseite Kiran Fraser)

Nun ist der Weg also wieder frei für ein Projekt von 57 frei finanzierten Luxus-Eigentumswohnungen, verbunden mit zahlreichen Baumrodungen und einer Bodenversiegelung, die aufgrund eines Änderungsbeschlusses der SPÖ und der ÖVP im Bauauschuss über den Flächenwidmungsplan hinausreichen wird.

(Image von Webseite Kiran Fraser)

Der alte Baumbestand werde geschützt, beteuert das mit dem Projekt „Parkvillen Hietzing“ beauftragte Lanschaftsplanungsbüro „Kiran Fraser Landscape“ auf ihrer Webseite. Schaut man sich die Renderings an, wird sich zwischen den Gebäuden dann hauptsächlich unzugängliches Koniferengestrüpp befinden: http://www.kieranfraser.com/work/2015/green-cloud/

Derzeit ist nix fix und die Leersteherei wird wohl noch ein paar Jahre andauern, denn „Wir nehmen noch keine Vormerkungen entgegen. Das Projekt Jagdschlossgasse befindet sich noch in der Planungsphase“, heißt es auf der Seite des Bauträgers BAI. Haben die neuen BAI-Eigentümer eigene Pläne mit der noblen Adresse? – Ob noch aktuell oder Renderings von gestern: Mehr zu sehen gibt es jedenfalls noch auf der Seite der Architekten Dietrich/Untertrifaller: http://www.dietrich.untertrifaller.com/projekt/jagdschlossgasse-laut-much-am-21-12-noch-nicht-online :

Irgendwie können einem die Wohlhabenden ein bisserl leid tun…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: