VerkehrsVerStörung, parfumsüchtige Obdachlose und eine gebaute Vertreibung

Die Geschichte von F13 begann mit einem Bankraub im Bahnhof Spittelau. Wobei der mehrgeschoßige Bahnhof im neunten Wiener Gemeindebezirk nur ein Beispiel von vielen war, für Wien, für die neoliberale Stadt: Hier wurde bewusst auf die Installierung von Sitzgelegenheiten verzichtet, es könnten sich ja Nicht-Kunden darauf niederlassen, Nichtsesshafte, Kaufkraftlose. Ein von der Stadtverwaltung verübter Bankraub, … Weiterlesen