Subversive Kopulationen und weitere Abenteuer für Obst-Liebhaberinnen

Es war an einem nebeligen Dezembertag im Jahr 2015. So wird erzählt. Niemand weiß, wer wirklich dabei war. An jenem Tag jedenfalls, sagt das Gerücht,  schnitten Obstbaum-Aktivistinnen in einer Wiener Kirschbaumplantage Hunderte Edelreiser ab (das sind einjährige Triebe), wickelten sie in feuchte Tücher und nahmen sie mit nach Hause. Dort versteckten sie ihre Beute in … Weiterlesen