„Stadtplanung ist inzwischen zur Weltpolitik geworden“

Nicht nur in Wien (im Bild Rothneusiedl) droht die Stadterweiterung fruchtbares Ackerland zu verschlingen: Weltweit könnten durch die zunehmende Urbanisierung bis 2030 nicht weniger als 300.000 km² (30 Millionen Hektar) an Landwirtschaftsfläche verloren gehen, stellen Forscher des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) fest. Eine Fläche so groß wie Deutschland. Und … Weiterlesen